Recht auf Stadt Schwerin (RaS)

Die Stadt gehört allen!

 

Veranstalter:   Freunde und Förderer des Bunten Q e.V.

Kursbetreuer:      Christian Kothe

Termin:             Wird in Kürze bekannt gegeben                  

Ort:                    Projektwerkstatt "Buntes Q", Lübecker Str. 180, Schwerin



 

Das Schweriner Logo der RaS Bewegung
Das Schweriner Logo der RaS Bewegung

Unter dem Motto „Recht auf Stadt“ vernetzen und organisieren sich weltweit städtische soziale Bewegungen, um gegen die Folgen neoliberaler Stadtpolitik zu protestieren und eigene Ansprüche an städtische Entwicklungen einzufordern.

 

Diese Veranstaltungsreihe versteht sich als Teil dieses Netzwerkes. Regelmäßig werden in der Projektwerkstatt "Buntes Q" Veranstaltungen zu aktuellen stadtpolitischen oder stadtsoziologischen Themen wie Gentrifizierung, Segregation, demographischer Wandel oder zur Verschuldung Schwerins angeboten.

 

Die Unterstützer dieses Projekts eint die Überzeugung, dass neoliberale Stadtpolitik, also Wettbewerbsorientierung, (Teil-)Privatisierung öffentlicher Infrastruktur und einseitige Aufwertungspolitik, keine Basis für ein gerechtes Zusammenleben aller Bürger Schwerins bilden können, sondern im Gegenteil die gesellschaftlichen Konflikte nur verschärfen und Armut und Ausgrenzung verstärken.

 

Schwerin braucht einen neuen Anlauf. Recht auf Stadt Schwerin ist der Versuch auf der Grundlage kritischer Stadtforschung alternative Ansätze zum Konzept der neoliberalen Stadt zu entwickeln.